Brennstoffzellen-Heiztechnik
Aktuelle News
Das Infoportal
für Brennstoffzellen
und Erneuerbare Energien

Bis zu 4 Angebote von Fachfirmen aus Ihrer Region - Ihr Preisvergleich

Angebote Preisvergleich anfordern

 

Jetzt auf das entsprechende Thema klicken
und Angebote für einen Preisvergleich erhalten!

Aktuelle News

EnergieAgentur.NRW verlost Pelletkessel

E-Mail Drucken PDF

EnergieAgentur.NRW verlost PelletkesselEnergieAgentur NRW

 

 

Eine gute Heizung ist bei Minusgraden im Winter lebensnotwendig. Bei einem Neukauf spielen Umweltfaktor und die Geldersparnis eine entscheidend entscheidende Rolle, da liegen Pelletkessel voll im Trend. Die EnergieAgentur.NRW verlost daher moderne Pelletkessel und unterstützt somit die Aktion Holzpellets des NRW-Klimaschutzministeriums.

Wuppertal - Ein alte Heizung ärgert einem gleich 2 Mal! Zum einen sind sie meistens ineffizient und sorgen für hohe Heizkosten. Zum anderen belasten Gas- oder Ölheizungen die Umwelt durch ihre CO2-Emissionen. "Wer also seinen alten Kessel durch einen Kessel, der mit Holzpellets befeuert wird, tauscht, schont Umwelt und Geldbeutel gleichermaßen", sagte Frank-Michael Baumann, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW.

Weiterlesen...

Photovoltaik-Förderung soll ab März zusammen gestrichen werden

E-Mail Drucken PDF

Photovoltaik-Förderung  soll ab März zusammen gestrichen werdenphotovoltaik_nachgefuehrt_solaranlage_pv_michael_hilss

 

 

Berlin - Die Bundesregierung will die Photovoltaik Förderung früher und krasser kürzen als bisher geplant. Das wurde heute (Donnerstag 23.02.2012), wie angekündigt auf einer gemeinsamen Pressekonferenz von Herr Philipp Rösler (Wirtschaftminister FDP) und Norbert Röttgen (Umweltminister CDU) bekannt gemacht. Die Kürzungen könnten durchaus schon ab dem 9. März greifen, so heißt es im gemeinsamen Konzept von Umwelt- und Wirtschaftsministerium. Außerdem wurde von der schwarz-gelben Regierung eine grundsätzlichem Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) angedeutet. Norbert Röttgen kündigte an, dass künftig nur noch 90 % des Stroms voll zu garantierten Preisen abgenommen werden, bei Photovoltaik Kleinanlagen sogar nur 85 %. Der Rest des produzierten Solarstroms muss selbst verbraucht oder vermarktet werden. Neue Photovoltaikanlagen mit mehr als zehn Megawatt Leistung werden gar nicht mehr gefördert. Philipp Rösler sprach von einem Systemwechsel und lobte dies als ersten Schritt zu einer Marktintegration der Photovoltaik.

Weiterlesen...

Photovoltaik-Förderung soll bis zu 30 Prozent gekürzt werden

E-Mail Drucken PDF

Photovoltaik-Förderung soll bis zu 30 Prozent gekürzt werden!

Pressekonferenz von Röttgen und Rösler am 23.02. um 12:30 Uhr angekündigt

 

Philipp Rösler (Bundeswirtschaftsminister FDP) und Norbert Röttgen (Bundesumweltminister CDU) beabsichtigen nach Medienberichten sowie Informationen aus Regierungs- und Branchenkreisen, die Solarstrom-Einspeisevergütung um 20 bis 30 Prozent zu kürzen. Die ursprünglich für Juli geplante Degression/Senkung der Einspeisevergütung soll nach den Plänen der Minister schon am 1. April vollzogen werden.

Zusätzlich soll die staatlich garantierte Einspeisevergütung für Strom aus Photovoltaikanlagen auf maximal 90 Prozent begrenzt werden, Details wollen die Minister in einer gemeinsamen Pressekonferenz am 23.02.2012 vorstellen.

Weiterlesen...

Kleinwasserkraftwerke - ein Spezialist erklärt!

E-Mail Drucken PDF

Kleinwasserkraftwerke - ein Spezialist erklärt!

 

Kleinwasserkraftwerke

Ein Spezialist erklärt Kleinwasserkraftwerke!

 

 

Kleinwasserkraftwerke Teil 1

1.0    Wasserkraft allgemein
1.1    Technik der Kleinwasserkraftwerke
1.1.1 Installation der Kleinwasserkraftwerke im Fluss
1.1.2 Strömungswandler für die Kleinwasserkraftwerke
1.1.3 Generator eines Kleinwasserkraftwerks
1.2    Wirtschaftlichkeit der Kleinwasserkraftwerke

 

 

Kleinwasserkraftwerke Teil 2

2.0 Planungen für die Zukunft
2.1 Installation im 5-er Modul
2.2 Wasserstofferzeugung mit Kleinwasserkraftwerken
2.3 Ladestation für E-Mobile
2.4 Trinkwassererzeugung mit Kleinwasserkraftwerken
2.5 Errichtung einer Infrastruktur

 

 

 

1.0 Wasserkraft allgemein


Vorteile:

Wasserkraft ist nicht nur lohnend mit Staumauern und Querverbau im Flusslauf, das erhöht zwar den Wirkungsgrad, aber auch die Kosten, es geht auch einfacher, und zwar so:

Mit der Bezeichnung „Kleinwasserkraftwerke“ sind solche Anlagen gemeint, die von 3-10 kW Leistung haben. Möchte man mehr Leistung haben, kann man diese zusammenschalten und im Verbund arbeiten lassen. Ihr Standort ist immer in Flüssen, meist dann aber am Rande, wegen des Schiffsverkehrs und auch der besseren Zugänglichkeit. Die Kleinwasserkraftwerke können direkt in die Flüsse installiert werden, ohne Staumauern, Querverbau oder Staustufen.

Diese Kleinwasserkraftwerke sind im Aufbau kompakt, haben den Vorteil der einfachen Produktion, der leichteren Montage und des Transportes, auch das Einbringen in das Gewässer lässt sich noch gut mit einfachen Mitteln bewerkstelligen.


Das Potential dieser Kleinwasserkraftwerke ist besonders in Flüssen mit ausreichender Strömungsgeschwindigkeit hoch. Es ist möglich den erzeugten Strom selber zu nutzen oder ins öffentliche Netz einzuspeisen und nach dem EEG vergüten zu lassen. Zur Zeit bietet die Vergütung „Wasserkraft“ nach EEG 12,67 €Cent an.

Installiert man Kleinwasserkraftwerke in der Nähe eines Geschäftes, Firma oder Fabrik, kann der erzeugte Strom natürlich selber genutzt werden. Natürlich ist es sicher, wenn man noch das öffentliche Netz paralell vorhalten kann, um im Ausfallsfall eine Netzeinspeisung zu haben. Hier können verschiedene Varianten problemlos mit Fachleuten geschaltet werden.  

Der Vorteil einer Kleinwasserkraftanlage liegt eindeutig in seiner höheren Verfügbarkeit im Jahresmittel. Von den 8760 h/Jahr ist eine Verfügbarkeit beim richtigen Aufbau von über 90 % durchaus möglich, hier ist aber auch der Jahres-Mittelwert der Leistung anzusetzen. Gegenüber der Wind- und der PV-Energie gibt es hier deutlich Vorteile.

Weiterlesen...

LICHTVERSCHMUTZUNG Insektenfreundliches LED-Licht

E-Mail Drucken PDF

LICHTVERSCHMUTZUNG (Insektenfreundliches LED-Licht)

 Lichtverschmutzung

 

Eine große Gefahr stellt die Lichtverschmutzung für Insekten, Vögel und Fledermäuse dar.

Durch das Licht werden Insekten und Schmetterlingsarten angelockt, Sie sterben durch Kollision oder Erschöpfung.

Fledermäuse werden in ihrem Sommerquartieren durch Ausleuchtung der Gebäude gestört, so das Sie nachts gar nicht mehr zur Nahrungsaufnahme ausfliegen.

Vögel können durch starke Lichtquellen in ihrem Zugverhalten gestört werden.

Weiterlesen...

Seite 10 von 27

Werbung

Suchen

Solarrechner

Photovoltaikrechner, Solarrechner

Preisvergleich ?

Bis zu 4 Angebote von Fachfirmen aus Ihrer Region! - Ihr Preisvergleich!

Jetzt auf das entsprechende Thema klicken und Angebote erhalten!

Vergleich-Button

 

 

 

Fotolia_4357417_XS-kleinpressmaster

 

Oder sind Sie sich unsicher was für Ihr Vorhaben das optimale Energiesparkontept ist? Dann lassen Sie sich kostenlos von unseren Profis online beraten.

Online-Beratung-Button

Anzeigen

Holzpellets

Holzpellets Preis

Pelletspreis berechnen und den günstigsten Anbieter finden.
Pellets Preise

Holzpellets Lieferant

pelletslieferant
Finden Ihren Pelletslieferant!

Infoportal für

E-Zigaretten
E-Zigaretten Dampfer-Lounge das Portal für E-Zigaretten und mehr!

mit E-Zigaretten Forum

und E-Zigaretten Shop - Dampfershop Vorschlägen

Ihr Eintrag

Kostenlos ins Verzeichnis eintragen.
© Michael Hilß, Brennstoffzellen-heiztechnik.de
All rights reserved.