Kurzerklärung der PV

Drucken

Photovoltaik - Sonnenenergie in Strom umwandeln

PV, Photovoltaik, Fotovoltaik, Voltaik

 

Als Photovoltaik bezeichnet man das Verfahren indem Sonnenlicht in elektrischen Strom umgewandelt wird. Die Photovoltaik-Zelle besteht aus einer mit lichtempfindlichem Material überzogenen Anode und einer Kathode.


Hier werden Elektronen freigesetzt, sobald Licht auf die Kathode fällt, diese negativ geladenen Elektronen werden von der positiv geladenen Anode angezogen. Der Gleichstrom ist proportional zur Lichteinstrahlung.

 

In den Anfängen war Photovoltaiktechnik nur auf die Raumfahrt (zur Stromversorgung der Satelliten) beschränkt, doch schnell erkannte man welches Potential in der Photovoltaik für die Erzeugung von Strom liegt.

Heutzutage bieten die Hersteller nach intensiver Entwicklungs- und Pionierarbeit ausgereifte Photovoltaik-Produkte an die mittlerweile einen Wirkungsgrad von bis zu 24% erreichen. Ein gutes Standard- Photovoltaikmodul hat heute einen Wirkungsgrad um 14 %. Mit der Photovoltaikbranche ist ein innovativer Wirtschaftszweig entstanden.
Und die Entwicklung geht auch zukünftig voran, so dass wir mit weiteren Verbesserungen des Wirkungsgrades von Solarmodulen und einer geringen Verbilligung rechnen können.

 

(nach oben)

 

 

Zurück