Brennstoffzellen-Heiztechnik
Kleinwindkraftanlagen
Das Infoportal
für Brennstoffzellen
und Erneuerbare Energien

Bis zu 4 Angebote von Fachfirmen aus Ihrer Region - Ihr Preisvergleich

Angebote Preisvergleich anfordern

 

Jetzt auf das entsprechende Thema klicken
und Angebote für einen Preisvergleich erhalten!

Kleinwindkraftanlagen

E-Mail Drucken PDF

Kleinwindkraftanlagen kleinwindanlage

 


Die Windenergie ist in Deutschland ein wichtiger Baustein unserer Energieversorgung geworden. Der Anteil der Windenergie am Netto-Stromverbrauch nähert sich den 8 Prozent. Immer leistungsfähigere Anlagen ernten auf immer höheren Hoch-Türmen immer mehr Strom. In den letzten zwanzig Jahren hat sich die Leistung von Windkraftanlagen verzehnfacht.

Nachdem Großanlagen ihren globalen Siegeszug angetreten haben, setzen sich nunmehr auch kleiner Windenergieanlagen (Kleinwindkraftanlagen) auf dem Markt durch und das nicht nur in Deutschland. Die Nachfrage an Kleinwindkraftanlagen ist größer denn je. Die Einsatzbereiche sind sehr umfassend, angefangen in Netzfernen Gebieten, in denen kleiner, kostengünstige Windturbinen ein Mindestmaß an elektrischer Grundversorgung beispielsweise für ein Wärmepumpe sicherstellen. Weitere Beispiele sind Urlaubsregionen, abseits gelegene Ferienhäuser, Aussiedlerhöfe oder Forschungsstationen aber auch als Geldanlage kann sich eine Kleinwindkraftanlage als sinnvolle Investition rausstellen.

 

 

Was sind Kleinwindkraftanlagen?

Obwohl so manche Kleinwindkraftanlage alles andere als klein zu sein scheint, definiert der BWE (Bundesverband für Windenergie e.V.) Alle Windkraftanlagen (Windräder) unterhalb einer Leistungsgröße von 100kW als Kleinwindkraftanlagen.





Für das normale Wohnhaus sollte man eher in Dimensionen bis max. 30 kW denken. Hier zieht auch das EEG die Grenzen für den "Hausanschluss als wirtschaftlichsten Anschlusspunkt".
Die Definition von Kleinwindkraftanlagen wird durch die IEC-NORM 61400-2:2006 („design requirements for small wind turbines“) vorgegeben. Alle Windenergieanlagen deren überstrichene Rotorfläche kleiner ist als 200 m² bei 350 W/m² gelten nach dieser Norm als kleine Windenergieanlagen. Daraus ergibt sich eine max. Leistung von 70 Kilowatt. Der Turm ist in der Regel nicht höher als 20 Meter. Bei den derzeit marktgängigen Anlagen liegt die Leistung in der Regel bei zwischen 5 und 10 kW.


Weiterlesen....

 

Weiterführend:

Werbung

Suchen

Solarrechner

Photovoltaikrechner, Solarrechner

Anzeigen

Holzpellets

Holzpellets Preis

Pelletspreis berechnen und den günstigsten Anbieter finden.
Pellets Preise

Ihr Eintrag

Kostenlos ins Verzeichnis eintragen.

 

 

Wir möchten uns an der Stelle dafür entschuldigen, dass die Informationen teilweise nicht korrekt, nicht auf dem neusten Stand sind. Wir sind derzeit damit beschäftigt alle Seiten neu aufzubauen und alle Informationen zu überarbeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

© Michael Hilß, Brennstoffzellen-heiztechnik.de
All rights reserved.