Brennstoffzellen-Heiztechnik
Neuregelung der Photovoltaik-Förderung
Das Infoportal
für Brennstoffzellen
und Erneuerbare Energien

news_animation

Aktuelle News und Meldungen rund um die Erneuerbaren Energien

Hier findest du die neusten News und Meldungen rund um die Themen Brennstoffzellen und erneuerbare Energien.

Bis zu 4 Angebote von Fachfirmen aus Ihrer Region - Ihr Preisvergleich

Angebote Preisvergleich anfordern

 

Jetzt auf das entsprechende Thema klicken
und Angebote für einen Preisvergleich erhalten!

Neuregelung der Photovoltaik-Förderung

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 11
SchwachPerfekt 

Photovoltaik-Förderung

Neuregelung der Photovoltaik-Förderungphotovoltaik_nachgefuehrt_solaranlage_pv_michael_hilss


Kürzung der Photovoltaik-Förderung mit Nachbesserungen nun beschlossen. Der Bundestag hat beschlossen, die Photovoltaik Förderung für neue PV-Anlagen stark zu senken. Als im Februar bekannt wurde, dass die Kürzung bei der Photovoltaik Förderung vorgezogen und verstärkt werden soll, war der Aufschrei groß. Nach dem gestrigen Beschluss, der sich inhaltlich nicht wesentlich verändert hat, soll das entgegenkommen darin liegen die Photovoltaik Förderung bei manchen Anlagentypen weniger kurzfristig in Kraft treten zu lassen.

 

Nach wie vor gilt:
Kleine Photovoltaik-Dachanlagen bis 10 kWp Leistung soll der Vergütungssatz von aktuell 24,43 Cent auf 19,50 Cent für jede ins Netz eingespeiste Kilowattstunde gesenkt werden. Nach Information von Bundesnetzagentur und Proteus Solutions machen Photovoltaikanlagen immerhin ca. 50 Prozent der 2011 neu installierten Photovoltaik-Leistung aus.
Für größere PV-Anlagen bis 1.000 Kilowatt soll die Photovoltaik Förderung / Einspeisevergütung künftig 16,50 Cent geben.
Bei Freiflächenanlagen ist geplant, dass die Einspeisevergütung von 17,94 auf 13,50 Cent sinkt. Außerdem soll die Photovoltaik Förderung künftig in monatlichen Schritten weiter reduziert werden. So soll vermieden werden, dass es wie in den Vorjahren zum Jahresende einen extremen Nachfrageanstieg von Photovoltaikmodulen und Wechselrichtern gibt. Ferner ist vorgesehen, dass künftig nur noch ein Teil der erzeugten Leistung über die Photovoltaik Förderung vergütet werden kann, der Rest soll selbst verbraucht oder direkt vermarktet werden. Für kleine Photovoltaik-Dachanlagen soll dieser Eigenverbrauchsanteil 20 Prozent, für mittelgroße Anlagen 10 Prozent ausmachen. Die Leistung großer Anlagen soll weiterhin zu 100 Prozent vergütet werden.

Allerdings galt bisher die Aussage, dass eine Degression, also eine Absenkzung der Photovoltaik Förderung ab dem 9. März vollzogen werden sollte. Nun wurde eine Fristverlängerung eingeräumt. Grundsätzlich sollen die neuen Einspeise-Vergütungssätze dann rückwirkend zum 1. April gelten. Betreiber großer Photovoltaikanlagen in Aufdach-Installation sollen die Vergütung jedoch auch nach altem Recht erhalten, wenn vor dem 24. 02.2012 ein Netzanschlussbegehren gestellt wurde und die Inbetriebnahme bis 30. Juni erfolgt. Bei Freiflächenanlagen muss das Planungsverfahren vor dem 1.03.2012 begonnen haben und die Anlage bis 30. Juni in Betrieb gehen, um in den Genuss der alten Förder-Konditionen zu kommen.
Die Photovoltaik-Förderungs-Kürzungen stoßen auf massive Kritik. Es wird von einem "Schwarzen Tag in der Energiewende" gesprochen. "Die Regierungsfraktionen legen die Axt an die Energiewende und würgen die Photovoltaik ab. Das ist eine energiepolitische Geisterfahrt von CDU/CSU und FDP", sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. Zehntausende Arbeitsplätze sind in der Solarwirtschaft in Gefahr. Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) setzt dem entgegen: „Wir wollen die Energiewende erfolgreich umsetzen. Das erfordert Rahmenbedingungen, mit denen wir die Zubaumenge der Photovoltaik im Sinne von Netzstabilität und Kostenbegrenzung sinnvoll steuern und gleichzeitig die erfolgreiche deutsche PV-Industrie in Deutschland und auf dem Weltmarkt weiter erhalten.“

Mitte Mai wird sich der Bundesrat mit den Plänen befassen. Nach Informationen des Handelsblatts bereite die Photovoltaikindustrie eine Verfassungsklage vor.

 

Autor:

Michael Hilß

 


Aktuellere Arikel:

Photovoltaik FörderungPhotovoltaik Förderung

Umweltministerium arbeitet an Kompromiss für die Photovoltaik Förderung

Montag, den 14. Mai 2012 um 14:18 Uhr

 

Am 11.05.12 wurde bekannt, dass die vorgelegte EEG-Novelle nicht durch den Bundesrat ging und diese nun von der Länderkammer überarbeitet werden soll. Ein Kompromiss vom Umweltministerium soll nun die Wogen glätten. Zusätzliche Fördermittel für die Forschung und Entwicklung Photovoltaiktechnik soll die Länder zur Zustimmung der EEG-Novelle bewegen. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident glaubt an eine Einigung über die Photovoltaik Förderung noch vor der Sommerpause.

Weiterlesen...

 

 

Zurück

Werbung

Suchen

Solarrechner

Photovoltaikrechner, Solarrechner

Preisvergleich ?

Bis zu 4 Angebote von Fachfirmen aus Ihrer Region! - Ihr Preisvergleich!

Jetzt auf das entsprechende Thema klicken und Angebote erhalten!

Vergleich-Button

 

 

 

Fotolia_4357417_XS-kleinpressmaster

 

Oder sind Sie sich unsicher was für Ihr Vorhaben das optimale Energiesparkontept ist? Dann lassen Sie sich kostenlos von unseren Profis online beraten.

Online-Beratung-Button

 

Anzeigen

Holzpellets

Holzpellets Preis

Pelletspreis berechnen und den günstigsten Anbieter finden.
Pellets Preise

Ihr Eintrag

Kostenlos ins Verzeichnis eintragen.

 

 

Wir möchten uns an der Stelle dafür entschuldigen, dass die Informationen teilweise nicht korrekt, nicht auf dem neusten Stand sind. Wir sind derzeit damit beschäftigt alle Seiten neu aufzubauen und alle Informationen zu überarbeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

© Michael Hilß, Brennstoffzellen-heiztechnik.de
All rights reserved.